sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, August 24, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wachstum, Entwicklung & Strukturwandel 
Wachstum, Ökonomik und Eigennutz
Downloadgröße:
ca. 114 kb

Wachstum, Ökonomik und Eigennutz

19 Seiten · 3,82 EUR
(April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Herausgebers:

Kirchner zeigt, dass sich die Eigennutzannahme in der Ökonomik in der Geschichte der Disziplin gewandelt hat. Dieser Wandel hat mit dem Gegenstandsbereich der Ökonomik und ihren Fragestellungen zu tun. Den Höhepunkt der Fokussierung auf die Eigennutzannahme bildete die neoklassische Wirtschaftstheorie, die das Homo-oeconomicus-Modell auch noch dann für sakrosankt erklärte, als sie sich in ihrer Expansion des Gegenstandsbereichs bereits mit erheblichen Zweifeln am heuristischen Wert dieses Verhaltensmodells konfrontiert sah. Ziel der Überlegungen ist es zu klären, wie aus Änderungen, Einschränkungen und Modifizierungen des Homo-oeconomicus-Verhaltensmodells Konsequenzen für die Wachstumsdiskussion gezogen werden sollten. Es können nun Zielsetzungen nachhaltigen und umweltschonenden Verhaltens in die Kalküle einbezogen werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wohlstand, Wachstum, Gutes Leben
Gerhard Wegner (Hg.):
Wohlstand, Wachstum, Gutes Leben
the author
Prof. Dr. Christian Kirchner
Christian Kirchner

geb. 1944, ist seit 1999 Professor an der Juristischen und an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2012 Mitglied des Vorstands des Wittenberg Zentrums für Globale Ethik e.V. 2013: Verleihung der Hayek-Medaille.