sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, August 23, 2019
 Startseite » Umwelt  » Berichte, Bilanzen & Kommunikation 

Wachstum und Wohlstand

Neuere Konzepte zur Erfassung von Sozial- und Umweltverträglichkeit

"Ökologie und Wirtschaftsforschung"  · Band 3

148 Seiten ·  14,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-926570-39-0 (Oktober 1991 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

In den letzten Jahren gibt es verstärkt Bemühungen, die Sozialproduktsrechnung um die ökologischen und sozialen Folgekosten des Wirtschaftswachstums zu bereinigen oder durch eine völlig neue Konzeption der Wohlstandsmessung zu ersetzen. Der vorliegende Band vereinigt eine Reihe von aktuellen Beiträgen, die sich dem Problem der Erfassung ökologischer Folgekosten des Wachstums von verschiedenen Seiten her nähern. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf der Entwicklung gesamtwirtschaftlicher Konzepte und empirischer Umsetzungen. Vorangestellt ist eine Einführung über die Entwicklung der Diskussion zu Umwelt- und Sozialindikatoren in den letzten Jahren.

H. Diefenbacher, S. Habicht-Erenler: Einführung - Ch. Leipert: Ökologische und soziale Folgekosten des Wirtschaftens in der Industriegesellschaft - C. Stahmer: Vom Bruttosozialprodukt zum Öko-Sozialprodukt? Umweltberichterstattung im Rahmen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen - C. Cobb: Der Index of Sustainable Economic Welfare, oder: Hat die Wohlfahrt in der Gesellschaft wirklich zugenommen? - H. Diefenbacher: Der Index of Sustainable Economic Welfare. Eine Fallstudie über die Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland - H. Verbruggen, J.B. Opschoor: Ein System von Umweltindikatoren - Neueste Entwicklungen in den Niederlanden - F. Rubik: Zur Bewertung von Produkten - A. Braunschweig: Die ökologische Buchhaltung in der städtischen Umweltpolitik.


the editor
Prof. Dr. Hans Diefenbacher
Hans Diefenbacher geb. 1954, ist apl. Prof. für Volkswirtschaftslehre am Alfred-Weber-Institut der Universität Heidelberg, stellv. Leiter der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in Heidelberg und Umweltbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Pro Zukunft, 5/1991, Nr. 4, S. 8-9
  • Wirtschaft und Gesellschaft, 1/1992, S. 115-116
das könnte Sie auch interessieren