sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, May 21, 2019
 Startseite » Politik  » Wirtschaftspolitik 

Wachstumseuphorie und Verteilungsrealität

Wirtschaftspolitische Leitbilder zwischen Gestern und Morgen. Mit Texten zum Thema von J.M. Keynes und W. Leontief

"Ökonomische Essays"  · Band 9

160 Seiten ·  14,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-89518-189-7 (April 1998 )

 
lieferbar Dieses Buch ist bereits in einer neuen Auflage erschienen!
 
Aachener Zeitung, 18.09.1998 ()

"... Reuter vermißt nicht nur Antworten auf die Frage, 'warum und auf welche Weise sich ein nunmehr bereits seit über 40 Jahren zu beobachtender Trend kontinuierlich zurückgehender Wachstumsraten plötzlich wieder umkehren lassen sollte'. Der Aachener Volkswirt setzt wesentlich tiefer an und fragt nach dem Sinn einer Wachstumsideologie in Ländern mit ohnehin steigendem materiellen Überfluß und zunehmenden Umweltproblemen. Reuter, anerkannter Experte in der deutschen Fachdiskussion über Wirtschafts- und Sozialpolitik, will mit seinem Buch die notwendige Diskussion über Wachstumschancen und Wachstumsgrenzen anstoßen; für diese Diskussion scheine es derzeit entweder schon zu spät oder noch zu früh zu sein - 'in jedem Fall ist sie gegenwärtig unerwünscht'. ...

Das Buch, in dem Reuter eindrucksvoll dokumentiert, daß anerkannte Ökonomen wie John Maynard Keynes und Wassily W. Leontief die heutige Entwicklung bereits vor Jahrzehnten scharfsinnig vorausgesagt haben, ist eine Quelle der Ernüchterung für althergebrachte deutsche Wirtschafts- und Sozialpolitiker." ...

Sozialismus, 7-8/1999, ()

"Gute Bücher gibt es nur wenige - Norbert Reuter hat eines von ihnen geschrieben: auf nur 80 Seiten gibt er einen gut gegliederten, argumentativ überzeugenden, empirisch ausgreifend unterfütterten Überblick über den ökonomischen Stand der BRD. Besonders nützlich sind die zahlreichen Grafiken, der umfangreiche Tabellenanhang sowie ein 60 Seiten umfassender Anhang mit Texten von Keynes und Leontief (teilweise erstmalig in deutscher Sprache). Nicht zuletzt letztere tragen dazu bei, in Deutschland endlich eine kritische Lektüre von Keynes jenseits der neoklassischen Synthese zu ermöglichen. Kurz und gut: wer in möglichst kurzer Zeit möglichst viel über den ökonomischen Zustand der BRD und den theoretischen Hintergrund der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik erfahren möchte, der lese Reuters Buch. ...

Nicht zuletzt hat Reuter übrigens den Mut, wieder moralphilosophische Fragen in die Ökonomie einzuführen. Er fragt nach der ethischen Legitimation für die Verteilungsschieflage und nach dem Sinn eines zum Selbstzweck pervertierten Wachstumsfetischismus. Er hingegen begreift die Wirtschaft als den Humus, auf dem eine emanzipierte Gesellschaft gedeihen soll. In der ökonomischen Fachwelt, die fast unumwunden dem ökonomischen Totalitarismus huldigt, mag Derartiges belächelt werden: in Wahrheit ist dies aber eine zusätzliche Stärke Reuters Buch."


the author
Dr. Norbert Reuter
Norbert Reuter ver.di Bundesvorstand, Ressort Wirtschaftspolitik. Promotion 1993 (RWTH Aachen); Habilitation 2000 (RWTH Aachen); Oberassistent am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre der RWTH Aachen; [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • "Der Aachener Volkswirt fragt nach dem Sinn einer Wachstumsideologie in Ländern mit ohnehin steigendem materiellen Überfluß" ...
    Aachener Zeitung, 18.09.1998 mehr...
  • Was nun? Juli 1998, Nr. 58, S. 7
  • "Gute Bücher gibt es nur wenige - Norbert Reuter hat eines von ihnen geschrieben" ...
    Sozialismus, 7-8/1999, mehr...
  • Zeitschrift für Politikwissenschaft-Bibliographie 4/2000, S. 1646-1647
  • Politische Ökologie, 66/2000, S. 81