sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen 
Ware, Geld und Mehrwert
Downloadgröße:
ca. 108 kb

Ware, Geld und Mehrwert

Zur Modernität des Marxschen Wertbegriffs

21 Seiten · 4,26 EUR
(Mai 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Utz-Peter Reich zeigt, wie viel vom Marxschen Wertbegriff im Handwerkszeug der modernen Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung steckt. Selbst in der jährlichen BIP-Rechnung verbergen sich direkte Bezüge zur kreislauftheoretischen Fundierung der Werttheorie. Deutlich wird diese Verbindung sowohl in der Geschichte der VGR als auch in der Parallelität ihrer Grundprinzipien und einer in Matrixform ausgedrückten Werttheorie. Gegenüber der Mikroökonomie, die im sonst üblichen ökonomischen Denken die Grundlage aller Theorie bildet, kann der auf die Klassik zurückgehende Marxsche Ansatz somit einen höheren empirischen Plausibilitätsgehalt für sich in Anspruch nehmen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Entfremdung – Ausbeutung – Revolte
Gerd Grözinger, Utz-Peter Reich (Hg.):
Entfremdung – Ausbeutung – Revolte
the author
Prof. Dr. Utz-Peter Reich
Utz-Peter Reich

1938, Dipl.-Physiker, ehem. Professor für Volkswirtschaftslehre und Statistik an der Hochschule Mainz, zuvor Referent in der Abteilung Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen des Statistischen Bundesamtes. Veröffentlichungen über Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Werttheorie und Spieltheorie.

[weitere Titel]