sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, July 16, 2019
 Startseite
Welche Philosophie brauchen Unternehmen wirklich?
Downloadgröße:
ca. 86 kb

Welche Philosophie brauchen Unternehmen wirklich?

17 Seiten · 3,52 EUR
(Juni 2017)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Der Versuch einer philosophischen Auseinandersetzung mit Unternehmen kann durch eine Fülle von Schwierigkeiten begleitet werden, wenn die Bezugnahme auf das Thema Unternehmen nicht eigens problematisiert wird. So können Unternehmen als Objekte des philosophischen Nachdenkens, als Ausgangspunkt und im Hinblick auf die Eigenschaften unternehmerischen Handelns oder auch als Unternehmensphilosophie innerhalb der Ökonomie in Betracht gezogen werden. Heute fragt man sich, ob damit die Möglichkeiten des Sprechens über Unternehmen schon erschöpft sind oder auch noch ganz andere Perspektiven in den Blick genommen werden könnten. Angesichts der Allgegenwart von Unternehmen in der modernen Gesellschaft, die durch die Digitalisierung einen neuen Schub erhalten hat, wobei Unternehmen eigentümlich ortlos und omnipräsent geworden sind, wird es immer schwieriger, sich eine Hinsicht vorzustellen, die frei von unternehmerischen Attitüden sein könnte. Denn die erstbeste Recherche am heimischen Computer, egal ob als Konsument, Produzent oder Dissident, kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in irgendeiner Weise immer auch die Belange von Unternehmen berühren. Es bliebe dann kaum etwas anderes übrig, als eine solche Amalgamierung persönlichen und unternehmerischen Handelns als notwendigen Bestandteil gesellschaftlicher Evolution zu betrachten, die sich weitgehend hinter dem Rücken der beteiligten Akteure abspielt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Unternehmen der Gesellschaft
Forschungsgruppe Unternehmen und gesellschaftliche Organisation (FUGO) (Hg.):
Unternehmen der Gesellschaft
the author
Prof. i.R. Dr. Reinhard Schulz
Reinhard Schulz

geb. 1951, ist pensionierter Hochschullehrer an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Mitherausgeber der ‚Karl Jaspers-Gesamtausgabe‘ (KJG) im Schwabe-Verlag Basel sowie Mitglied des Graduierten Kollegs ‚Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung in historischer und interdisziplinärer Perspektive‘ (2010-2019) in Oldenburg. Schwerpunkte: Hermeneutik, Naturphilosophie, Subjektivierungs-, Bildungs- und Jaspersforschung.

[weitere Titel]