sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sunday, June 16, 2019
 Startseite » Ethik  » Umweltethik 

Welt im Wandel: Umwelt und Ethik

Sondergutachten 1999

"Ökologie und Wirtschaftsforschung"  · Band 35

149 Seiten ·  14,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-265-5 (Dezember 1999 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Dürfen Menschen alles, was sie können? Darf die Menschheit die Natur und die Umwelt ganz für ihre Zwecke einspannen? Immer mehr Menschen fragen nach den Grenzen menschlicher Eingriffe in die Natur. Was ist ethisch erlaubt, und was sollte verboten sein? Auf diese schwierigen Fragen versucht der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) in diesem Buch eine Antwort zu geben. Dabei stellt er eine Reihe von Prinzipien auf, die auch bei großen wirtschaftlichen Vorteilen nicht verletzt werden dürfen. Daneben ist es Aufgabe der Ethik allgemeingültige Kriterien aufzustellen, um zwischen konkurrierenden Anliegen abwägen zu können. Mit diesem Rüstzeug an ethischen und ökonomischen Kriterien sollte die Bundesregierung offensiv Belange des Natur- und Artenschutzes auf internationaler Ebene vertreten.

Ökologisches Wirtschaften 1/2000 ()

"Der Text gibt insgesamt einen guten Überblick über den Stand der Diskussion in den einzelnen Feldern und dürfte vor allem für weniger mit der Materie Vertraute einen guten Einstieg bieten. Erfreulich ist auch, dass verschiedene Bewertungs- und Zielfindungsverfahren vor dem Hintergrund der aufgezeigten ethischen Prinzipien im Zusmmenhang dargestellt und diskutiert werden. Doch geht der Beirat hier in meinen Augen nicht weit genug, denn die einzelnen Kapitel stehen eher unverbunden nebeneinander.... "


dem Verlag bekannte Rezensionen
  • "Der Text gibt insgesamt einen guten Überblick über den Stand der Diskussion" ...
    Ökologisches Wirtschaften 1/2000 mehr...
  • actualidad bibliográfica de filosofia y teologia, Juni/2000, S51
  • Robin Wood Magazin, 65/2000, S. 39
  • Zeitschrift für Politikwissenschaft, 4/2000, S. 1767
  • Pro Zukunft, 1/2000, Rubrik 36
  • punkt.um 7-8/2000, S. 23
das könnte Sie auch interessieren