sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Methodologie 
Weltklugheit statt ökonomischer Rationalität
Downloadgröße:
ca. 121 kb

Weltklugheit statt ökonomischer Rationalität

Ein theoretischer Bezugsrahmen für Unternehmen als Akteure gesellschaftlicher Transformation, zugleich ein Beitrag zur Aktualisierung des aristotelischen Phronesis-Konzeptes

23 Seiten · 4,13 EUR
(Juni 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Zusammenfassung:

Das Zittauer Tagungsthema 2013 („Resozialisierung der ökonomischen Rationalität“) wird mit dem folgenden Beitrag unter den Begriff der Rekultivierung des Ökonomischen gestellt. Die der modernen ökonomischen Rationalität zugehörige Orientierung auf Eigennutz und dessen Maximierung macht gerade auch als „nur“ methodologische blind gegenüber vielem, was am Was und Wie menschlichen Wirtschaftens wesentlich ist. Außerdem verstärkt sie auf performativem Wege die Schattenseiten menschlicher Existenz. Die kapitalistische Praxis ist allerdings auch längst weiter und hat einschließlich des Konsumismus als Zeitkrankheit einen emotionalen Kapitalismus hervorgebracht, der nur mit angemessenen theoretischen Mitteln vernünftig kritisiert werden kann. Im Sinne von zeitgemäßen Anforderungen an eine Theorie der Unternehmung ist an ökonomische Strömungen anzuknüpfen, die sich wieder der alten Frage nach dem guten Leben zuwenden (Happiness Economics), und lohnt der Rückgriff auf die aristotelische Phronesis-Konzeption. Die ist natürlich unter heutigen Gesichtspunkten gegen den Strich zu bürsten, führt freilich zu Einsichten, der Kompetenz zur Selbstorientierung (von Einzelnen wie Organisationen) als kultureller Bildung den Weg zu bahnen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Resozialisierung der ökonomischen Rationalität
Albert Löhr, Eckhard Burkatzki (Hg.):
Resozialisierung der ökonomischen Rationalität
the author
Prof. em. Dr. Reinhard Pfriem
Reinhard Pfriem

war bis 2017 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und Betriebliche Unternehmenspolitik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Er hat 1985 die Gründung des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Berlin initiiert und war dort fünf Jahre lang geschäftsführender Gesellschafter.

[weitere Titel]