sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sunday, May 19, 2019
 Startseite » Methodologie 
Schnellsuche

Methodologie


Werturteilsfreiheit und Wertdiskussion
Downloadgröße:
ca. 249 kb

Werturteilsfreiheit und Wertdiskussion

Max Weber zwischen Immanuel Kant und Heinrich Rickert

27 Seiten · 4,04 EUR
(Mai 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Wolfgang Schluchter untersucht die Position Max Webers im Kontext der Werturteilsdebatte, die 1914 innerhalb des Vereins für Socialpolitik stattfand. Es wird deutlich, dass sich Webers Position insbesondere gegen Gustav Schmoller richtete, der eine „ethische Nationalökonomie“ für möglich hielt, und dass sich Max Weber zunächst an Kant orientierte, aber letztlich dessen Sittenlehre sprengte, indem er zwischen zwei ethischen Maximen unterschied, der gesinnungsethischen und der verantwortungsethischen, die untereinander „in ewigem Zwist“ lägen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Das Ethische in der Ökonomie
Thomas Beschorner, Thomas Eger (Hg.):
Das Ethische in der Ökonomie
the author
Prof. Dr. Wolfgang Schluchter
Wolfgang Schluchter

Professor für Sozialwissenschaft an der Universität Düsseldorf (1973–1976), seit 1976 Professor für Soziologie an der Universität Heidelberg, zugleich 1991 und 1992 Gründungsdekan an der Universität Leipzig und 1997–2002 Vizepräsident an der Universität Erfurt und Dekan des Max Weber Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien sowie der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt.