sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 16. Dezember 2018
 Startseite » Ethik  » Umweltethik 
Whiteheads Prozessphilosophie und die umweltethische Debatte
Downloadgröße:
ca. 120 kb

Whiteheads Prozessphilosophie und die umweltethische Debatte

Ein Überblick

22 Seiten · 3,59 EUR
(August 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Warum Whitehead für die Umweltethik? Der britische Philosoph Alfred North Whitehead hat sich zeit seines Lebens nie mit umweltethischen oder ökologischen Fragen beschäftigt. Seine spät entdeckten philosophischen Interessen umfassen zwar unterschiedliche Bereiche und Fragestellungen (u.a. Mathematik, Epistemologie, Naturphilosophie, Religionsphilosophie, Pädagogik), betreffen aber nicht unmittelbar für die Umweltethik relevante Themen. Und jedoch: gerade im Kontext der Prozessphilosophie und -theologie sind viele originelle Forschungsansätze zu umweltethischen Fragen entstanden, die das Fach vom Anfang an beeinflusst haben. Darüber hinaus kann Whiteheads "Philosophie des Organismus" – wie er seine eigene Philosophie bezeichnete – zu vielen der zentral diskutierten Themenbereiche der Umweltethik einen entscheidenden Beitrag leisten.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wo steht die Umweltethik?
Markus Vogt, Jochen Ostheimer, Frank Uekötter (Hg.):
Wo steht die Umweltethik?
Die Autorin
Barbara Muraca

studierte Philosophie in Turin, Hamburg, Greifswald und Claremont. 2008 promovierte sie in Greifswald mit einer Dissertation zum philosophisch-theoretischen Rahmen des Nachhaltigkeitskonzepts. Sie ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Greifswald.

[weitere Titel]