sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, July 18, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wachstum, Entwicklung & Strukturwandel 
Wirtschaftswachstum, technischer Fortschritt, Innovationen – eine endlose Geschichte
Downloadgröße:
ca. 664 kb

Wirtschaftswachstum, technischer Fortschritt, Innovationen – eine endlose Geschichte

15 Seiten · 3,92 EUR
(April 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Der Titel dieser Abhandlung will aufzeigen, dass wichtige Phänomene, wie das wirtschaftliche Wachstum, der technische Fortschritt und Innovationen immer wieder Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen sind. Von allen Seiten beleuchtet ist noch kein endgültiger abschließender Erkenntnisfortschritt in ihrer Messung und in ihrer Erklärung erreicht worden. (Dabei sind technischer Fortschritt und Innovationen wohl als Erklärungsteile für wirtschaftliches Wachstum aufzufassen). Einerseits ist das nicht verwunderlich, denn wie Max Weber deutlich gemacht hat, ist die "wissenschaftliche Arbeit … in den Ablauf des Fortschritts (eingespannt) … Jeder von uns in der Wissenschaft weiß, daß das, was er gearbeitet hat, in 10, 20, 50 Jahren veraltet ist". Wissenschaftlich überholt zu werden, sei nicht nur unser Schicksal sondern unser Zweck: "Wir können nicht arbeiten, ohne zu hoffen, daß andere weiter kommen werden als wir. Prinzipiell geht dieser Fortschritt in das Unendliche". Andererseits aber sind wissenschaftliche Arbeiten an wichtig erachteten Phänomenen von Hoffnung getragen, nicht weil es schick ist, irgendwelche "Erkenntnisse" in die Welt zu setzen, sondern weil ein realer Hintergrund auf diese "Erkenntnisse" wartet. Können wir erklären, können wir prognostizieren, können wir etwas besser machen, können wir der Politik und den handelnden Menschen gesicherte Ergebnisse liefern, die zur Wohlstandsverbesserung beitragen?


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Zur Zukunft des Wettbewerbs
Harald Enke, Adolf Wagner (Hg.):
Zur Zukunft des Wettbewerbs