sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, April 22, 2019
 Startseite » Ökonomie 
Wohlfahrtsstaatsvergleiche aus sozialökonomischer Perspektive
Downloadgröße:
ca. 227 kb

Wohlfahrtsstaatsvergleiche aus sozialökonomischer Perspektive

23 Seiten · 4,26 EUR
(Juli 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Wohlfahrtsstaatenvergleiche können als prominentes Instrument der vergleichenden sozialwissenschaftlichen Kapitalismusforschung bezeichnet werden. Allerdings werden die wenigsten Vergleichsanalysen sozialwissenschaftlich im Sinne einer interdisziplinären Forschung durchgeführt. Vielmehr sind sie entweder ökonomisch oder politikwissenschaftlich oder soziologisch geleitet und betrachten somit nur Ausschnitte der komplexen wohlfahrtsstaatlichen Welten, die aus dem Zusammenspiel von polity (formale Verfasstheit), policies (Politikinhalte) und politics (Aushandlungsprozesse) resultieren. Die disziplinär bedingte Nichtberücksichtigung aller drei Aspekte führt dabei zu unterkomplexen Ergebnissen. So betrachtet etwa die ökonomische Analyse mit Ausnahme des public choice üblicherweise nur die policies, ohne sich mit den gesellschaftlichen Durchsetzungschancen von spezifischen Vorschlägen zu beschäftigen. Wir plädieren deshalb im Folgenden für eine grundsätzlich ökonomische Analyse mit institutionen- und verhaltensökonomischen Erweiterungen, die das komplexe Zusammenspiel von individuellem Verhalten, gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und kulturellen Einflüssen systematisch und interdisziplinär abbilden kann.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Sozialökonomie – ein Zukunftsprojekt
Arne Heise, Kathrin Deumelandt (Hg.):
Sozialökonomie – ein Zukunftsprojekt
the authors
M.A. Marlene Haupt
Marlene Haupt

geb. 1982, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Alterssicherung und Sozialpolitik des Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik, Munich Center for the Economics of Aging (MEA).

[weitere Titel]
Prof. Dr. Werner Sesselmeier
Werner Sesselmeier

Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Universität Koblenz-Landau. Arbeitsschwerpunkte: Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik.

[weitere Titel]