sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
Wohlstand, Klima, Bevölkerung – die großen globalen Herausforderungen
Downloadgröße:
ca. 615 kb

Wohlstand, Klima, Bevölkerung – die großen globalen Herausforderungen

23 Seiten · 4,63 EUR
(28. September 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgebenden:

Bis 2040 ist nach Gerlinde Sinn davon auszugehen, dass gemessen am Sozialprodukt der materielle Wohlstand in den nächsten 20 Jahren weltweit weiter steigen wird. Allerdings werden nicht alle Menschen im gleichen Maßstab daran partizipieren können. Es ist sogar denkbar, dass sich die Ungleichheit zunächst noch vergrößert. Würde man den materiellen Wohlstand weltweit gleich verteilen wollen, müsste der Lebensstandard in Europa um mehr als die Hälfte reduziert werden. Von zentraler Bedeutung ist es, das rasante Wachstum der Weltbevölkerung einzudämmen, ansonsten wird das Pro-Kopf-Einkommen in den ärmsten Ländern der Welt in den nächsten Jahrzenten weiter sinken. Womöglich wird es auch notwendig sein, solche Länder durch finanzielle Anreize dabei zu unterstützen, den Bevölkerungsanstieg zu reduzieren. Ebenso wird es von Bedeutung sein, Programme zu forcieren, um die Wälder als CO2-Absorber zu erhalten. Solche Maßnahmen dienen dem Zweck, auch künftig unsere Lebensqualität erhalten zu können.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Welt in 20 Jahren
Manuel Prieler, Friedrich Schneider, Horst Steinmüller (Hg.):
Die Welt in 20 Jahren
the author
Gerlinde Sinn

geb. 1949, ist eine deutsche Ökonomin. Nach dem Diplom in Münster arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Dortmund und Mannheim. Sie war als ökonomische Beraterin unter anderem für die Weltbank tätig. Von 2003 bis 2016 unterrichtete sie an der Ludwig-Maximilians-Universität. Noch immer hält sie regelmäßig Vorträge zu verschiedenen ökonomischen Themen im In- und Ausland.