sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 18. November 2018
 Startseite
Zeit für creatio continua? – Betrachtungen zum Verhältnis von Schuld, Schulden und Stabilität in der Post-Lehman-Welt
Downloadgröße:
ca. 214 kb

Zeit für creatio continua? – Betrachtungen zum Verhältnis von Schuld, Schulden und Stabilität in der Post-Lehman-Welt

10 Seiten · 3,12 EUR
(Mai 2017)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Blankfein, Vorstandsvorsitzender der weltweit größten und einflussreichsten Investmentbank Goldman Sachs, ein Jahr nach dem durch Default der Lehman Brothers ausgelösten, größten Finanzmarktbeben der jüngeren Wirtschaftsgeschichte im September des Jahres 2009 der Sunday Times zu Protokoll. Abgesehen von dem mutmaßlich 'teuflischen Beitrag', den just Goldman Sachs beim Default der Lehman Brothers beigesteuert haben soll, stellt sich hinsichtlich der expliziten Verbindung von Banken und Gott die Frage nach einem möglichen Verständnis dieses Ausspruchs. Im Folgenden findet sich der Versuch, vor dem Hintergrund der religionssoziologischen Thesen Max Webers sowie des Walter-Benjamin-Fragments "Kapitalismus als Religion" solch ein mögliches Verständnis unter besonderer Berücksichtigung der Bedeutung der Zeit zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund wird außerdem ein Augenmerk auf den in der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise auf Stabilität abzielenden Geld- und Finanzpolitiken liegen – eingedenk des Zusammenhangs: "Geldwirtschaft und Verstandesherrschaft sind nur zwei Seiten ein und derselben Distanz zur Realität" (Blumenberg 1989).


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Welt kostet Zeit
Birger P. Priddat, Verena Rauen (Hg.):
Die Welt kostet Zeit
Der Autor
Ralf Köhne
Ralf Köhne

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Forschungsschwerpunkte: Wirtschafts- und Unternehmensethik, Wirtschaftsphilosophie, politische Philosophie, Theorie- und Ideengeschichte der Ökonomie.

[weitere Titel]