sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Dienstag, 17. Juli 2018
 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Zeitdimension und Erfolg am Kapitalmarkt
Downloadgröße:
ca. 423 kb

Zeitdimension und Erfolg am Kapitalmarkt

32 Seiten · 4,99 EUR
(November 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Wolfgang Bessler, Christoph Becker und Daniil Wagner steuern eine empirische Erhebung zur Wertentwicklung und Unternehmenssteuerungswirkung von Aktienoptionsplänen für Mitarbeiter/-innen in Technologieunternehmen bei. Grundsätzlich kann von solchen Plänen auf lange Sicht eine Anreiz- und Motivationswirkung ausgehen und somit im Sinne des Shareholder-Value-Gedankens eine nachhaltige Unternehmenswertsteigerung erreicht werden, jedoch nur dann, wenn die von den Mitarbeiter/-innen gehaltenen Optionen werthaltig sind. Dies wird jedoch systematisch dadurch vereitelt, dass sich die Aktien im Besitz verschiedener Gruppen mit unterschiedlichen Ausübungsrechten befinden. Das bezieht sich insbesondere auf die zeitlichen Sperrfristen beim Verkaufsrecht von Aktienoptionen. Im Zusammenhang mit einem Bärenmarkt, so die Autoren, führt dies dazu, dass Mitarbeiter/-innen systematisch gegenüber anderen Shareholder-Gruppen benachteiligt sind und von ihnen deswegen auf der Grundlage von Aktienoptionen als Lohnbestandteilen nicht unbedingt Wert steigernde Impulse für die Unternehmen zu erwarten sind.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Markt-Zeit der Finanzwirtschaft
Andreas Langenohl, Kerstin Schmidt-Beck (Hg.):
Die Markt-Zeit der Finanzwirtschaft
Die Autoren
Prof. Dr. Wolfgang Bessler
Wolfgang Bessler

Inhaber der Professur für Finanzierung und Banken, Justus-Liebig-Universität Gießen. Forschungs- und Lehraufenthalte an der Syracuse University, am Rensselaer Polytechnic Institute (USA) und an der Hamburger Universität. Mitherausgeber der Zeitschriften „European Journal of Finance“, „Multinational Finance Journal“, „Financial Markets and Portfolio Management“, „Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft“, „Journal of Entrepreneurial Finance & Business Ventures“. Forschungsscherpunkte: empirische Kapitalmarktforschung, Bankmanagement, Börsen und Asset Management.

Christoph Becker
Christoph Becker

bis April 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Finanzierung und Banken der Justus Liebig-Universität Gießen. Studium und Diplom der Wirtschaftswissenschaften an der JLU, Masters Degree am Union Graduate College, Schenectady (USA). Arbeitsschwerpunkt: Unternehmensfinanzierung mit den Schwerpunkten Neuemissionen und Aktienoptionen

Daniil Wagner
Daniil Wagner

bis Januar 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Finanzierung und Banken der Justus-Liebig-Universität Gießen. Studium und Diplom der Wirtschaftswissenschaften an der JLU. Forschungsschwerpunkte: Asset Management und Corporate Finance mit den Schwerpunkten Internationale Diversifikation und Aktienoptionen.