sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Mittwoch, 21. November 2018
 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Zu den moralischen und wissenschaftstheoretischen Grundlagen der Wirtschafts- und Sozialpolitik in offenen Gesellschaften und demokratischen Staaten
Downloadgröße:
ca. 183 kb

Zu den moralischen und wissenschaftstheoretischen Grundlagen der Wirtschafts- und Sozialpolitik in offenen Gesellschaften und demokratischen Staaten

J.H. von Thünens Beitrag unter dem Einfluss von A. Smith und I. Kant

25 Seiten · 4,19 EUR
(Oktober 2005)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Beitrags:

Thünen gehört in seinem wissenschaftstheoretischen Ansatz und erst recht in den für ihn maßgebenden moralischen Aspekten zu den bis zur Gegenwart trotz beachtlicher Einzelwürdigungen am unvollständigsten anerkannten Na¬tionalökonomen des 19. Jahrhunderts. So früh auch bestimmte von ihm vertretene Lehrsätze und vor allem die agrarökonomischen Aussagen der Produktions- und Standorttheorie sowie speziell die „Thünenschen Kreise“ Eingang in die Lehrbücher fanden. Die unvollständige Würdigung und teilweise Verkennung seiner Leistungen hängt damit zusammen, dass Thünens wichtigste verteilungs- und kapitaltheoretische Aussagen und vor allem seine berühmte Lohntheorie lange Zeit völlig unzutreffend als mehr oder weniger „sozialistisch“ etikettiert wurden. Auch die Tatsache, dass Thünens entschieden verwendete Mathematik von vielen anderen Nationalökonomen entweder von vornherein abgelehnt oder zumindest nicht richtig verstanden wurde – sogar von Vilfredo Pareto nicht – hat zweifellos zur beeinträchtigenden Einschätzung seiner Forscherleistungen beigetragen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wirtschaftspolitik in offenen Demokratien
Lothar F. Neumann, Hajo Romahn (Hg.):
Wirtschaftspolitik in offenen Demokratien
Der Autor
Prof. Dr. Werner Wilhelm Engelhardt

Werner Wilhelm Engelhardt, Prof. Dr. rer. pol., em. Professor für Sozialpolitik und Genossenschaftswesen, Universität Köln, Wiso-Fakultät

[weitere Titel]