sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Zur (Nicht-)Neutralität der Geldpolitik
Downloadgröße:
ca. 186 kb

Zur (Nicht-)Neutralität der Geldpolitik

16 Seiten · 2,77 EUR
(Juni 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Gemäß der "neuen neoklassischen Synthese" beeinflusst die Geldpolitik zwar kurzfristig realwirtschaftliche Größen wie das Produktionsvolumen und die Beschäftigung, ist langfristig jedoch neutral, weil Rigiditäten des Preissystems den Marktkräften weichen und damit die ?Natural Rate-Hypothese? zum Tragen kommt. Ronald Schettkat und Rongrong Sun setzen sich in ihrem Beitrag Zur (Nicht-)Neutralität der Geldpolitik kritisch mit diesem ?neuen Konsens? auseinander und untersuchen die Annahmen, die zu den abweichenden Aussagen für die kurze und die lange Frist führen. Abschließend führen sie einige empirische Befunde zu den kurz- und langfristigen realwirtschaftlichen Effekten der Geldpolitik an, die das Postulat langfristiger Neutralität der Geldpolitik theoretisch wie empirisch als fragwürdig erscheinen lassen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the authors
Prof. Dr. Ronald Schettkat
Ronald Schettkat

ist seit 2004 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Wuppertal, Schumpeter School of Business and Economics. Zuvor war er Full-Professor an der Universität Utrecht (Niederlande), Senior-Fellow am Wissenschaftszentrum Berlin und Gastprofessor an mehreren Universitäten in den USA und Europa. 2003/2004 war er Fellow im Economics-Team der Russell Sage Foundation in New York.

[weitere Titel]
Rongrong Sun

Rongrong Sun ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre insbesondere Wirtschaftspolitik an der Bergischen Universität Wuppertal, Schumpeter School of Economics