sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Umweltpolitik  » Umweltpolitik allgemein 
Zur Geschichte von B.A.U.M.
Downloadgröße:
ca. 1,992 kb

Zur Geschichte von B.A.U.M.

20 Seiten · 2,57 EUR
(21. März 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Vor über 30 Jahren spielte Umweltschutz im weitesten Sinne noch keine zentrale Rolle in der gesellschaftlichen Diskussion. Zwar gab es vereinzelte Informationen und auch Diskussionen über Themen wie Waldsterben, verseuchte Meere, Seen und Flüsse, steigende Müllberge oder drohende Klimakatastrophen. Was aber fehlt, war der breite gesellschaftliche Konsens zur Lösung der Zukunftsfragen, den es im Gegensatz zu heute damals nicht gab. Heute gibt es den Bundesdeutschen Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.) seit über 26 Jahren. Der Weg zur größten Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa mit weit über 500 Mitgliedern, darunter zahlreiche bekannte Global Player wie die Otto Group, Bosch, Siemens, Henkel, Puma, Deutsche Bank, Deutsche Bahn, REWE, Deutsche Telekom, Deutsche Post und viele andere, aber auch die Öko-Pioniere aus der mittelständischen Wirtschaft wie Weleda, Lebensbaum, memo und viele mehr, war:


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Prof. Dr. Maximilian Gege
Maximilian Gege

übernahm nach langjähriger leitender Tätigkeit in der Wirtschaft in den Bereichen Planung, Controlling, Finanzen und Umweltmanagement, unter anderem in der Ernst Winter und Sohn GmbH, 1984 beim gemeinsam mit Dr. Georg Winter gegründeten Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. die Funktion des geschäftsführenden Vorstandes. 2005 wurde er Vorsitzender. Mit seinem engagierten Team entwickelte er B.A.U.M. zur größten Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa und baute ein breites, zukunftsorientiertes Netzwerk auf. Seit 2001 ist Dr. Maximilian Gege Honorarprofessor an der Leuphana Universität Lüneburg, Fachbereich Umweltwissenschaften. Für sein Engagement wurde er mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen wie etwa EU, BDI, Fraunhofer Gesellschaft ausgezeichnet.

[weitere Titel]