sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sunday, May 19, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wachstum, Entwicklung & Strukturwandel 
Zur Problematik des Wachstums
Downloadgröße:
ca. 93 kb

Zur Problematik des Wachstums

Eine Einführung

12 Seiten · 2,97 EUR
(April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Wenn heute insbesondere in den hoch entwickelten und reichen Ländern dieser Welt über eine Begrenzung des Wachstums aus Gründen der begrenzten Tragfähigkeit des Planeten diskutiert wird, so darf man nicht vergessen, dass der Reichtum dieser Länder aus einer jahrhundertelangen nicht nachhaltigen Entwicklung entstanden ist. Fortschritt im Sinne der Steigerung der Wohlfahrt der Menschen ließ sich jahrhundertelang am Bevölkerungswachstum und an der Erhöhung des durchschnittlichen Lebensalters messen. In sozialethischer und religiöser Hinsicht konnte das Wachstum an Wohlstand als etwas gefeiert werden, das als Zuwendung Gottes und als Erfahrung seines Segens erlebt werden konnte. Das Versprechen, aus der Armut herauszukommen, war die zentrale Antriebskraft, der sich letzten Endes alle untergeordnet haben. Und in der Tat ging es ja auch, wenn auch mit vielen Krisen und Umwegen, eine ganze Zeit immer weiter bergauf. Der Kapitalismus – endgültig 1989 – schien – und scheint? – alle klassischen Verheißungen auf ein Paradies irdisch zu erfüllen. Der Autor gibt in seinem Artikel eine Einführung in das Thema der Wachstumskritik und behandelt dabei die folgenden Fragen: Gibt es Grenzen des Wachstums? Was sind die Zweifel am Wachstum? Gibt es ein Genug?


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wohlstand, Wachstum, Gutes Leben
Gerhard Wegner (Hg.):
Wohlstand, Wachstum, Gutes Leben
the author
Prof. Dr. Gerhard Wegner (Marburg)
Gerhard Wegner (Marburg)

Apl. Prof. für Praktische Theologie an der Universität Marburg. Mitglied des Präsidiums des Diakonischen Werks der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und Mitglied des Aufsichtsrates der Diakonie Himmelsthür (seit 2007). Er war Mitglied der Regierungskommission für den 6. Altenbericht. Gerhard Wegner ist im Beirat Gemeinwesendiakonie, Diakonisches Werk der EKD, und ständiger Gast der Kammer der EKD für soziale Ordnung. Seit Sommer 2011 ist er Mitglied des Fortschrittsforums der Friedrich-Ebert- und Hans-Böckler-Stiftung und Mitglied des Nachhaltigkeitspanels der Volkswagen AG.

[weitere Titel]