sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
Zur US-Dollar-Hegemonie: Ein Blick zurück – und in die Zukunft
Downloadgröße:
ca. 496 kb

Zur US-Dollar-Hegemonie: Ein Blick zurück – und in die Zukunft

44 Seiten · 9,38 EUR
(12. Februar 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus dem einleitenden Überblick der Hrsg.

Jörg Bibow gibt einen kritischen Überblick über die Entwicklung des Weltwährungssystems seit der Zeit des klassischen Goldstandards bis heute und wagt einen kurzen Blick in die Zukunft. Seine Analyse trifft er vor allem im Lichte der Arbeiten von John Maynard Keynes. Dabei unterscheidet Bibow sieben Phasen der Entwicklung. Dem klassischen Goldstandard mit Großbritannien als Führungsland seit der Peelschen Bankakte von 1844 und der Dominanz einer liberalen Handels- und Weltwährungsordnung in der ersten Globalisierungswelle bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 folgte eine globale Währungsunordnung und eine ‚beggar thy neighbor‘-policy in der Zwischenkriegszeit mit ihrer Großen Depression.

Daraus sollten mit dem Abkommen von Bretton Woods 1944 die Lehren für eine bessere Weltwährungsordnung gezogen werden. Bibow stellt zunächst im dritten Abschnitt seines Beitrags die Keynessche Vision einer Weltwährungsordnung ohne Hegemon dar, dessen Bancor-Konzeption auch einen symmetrischen Anpassungsdruck auf Handelsdefizit- und Überschussländer beinhaltet. (...) Bibow verdeutlicht seine Kernthese, dass die Finanzkrise von 2007/8, die nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers im September 2008 zur Weltwirtschaftskrise, der ‚Großen Rezession‘, führte, auch zu einer kritischen Zäsur für die Weltwährungsordnung und einer bis heute anhaltenden Epoche von Instabilität geführt hat, deren wesentliche Charakteristika er auch anhand aufschlussreicher Graphiken illustriert. Abschließend gibt Bibow einen kurzen Ausblick auf die künftige Entwicklung, die im Zentrum des nachfolgenden Aufsatzes steht.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Keynes und das internationale Währungs- und Finanzsystem
Hermann Adam, Harald Hagemann, Jürgen Kromphardt (Hg.):
Keynes und das internationale Währungs- und Finanzsystem
the author
Prof. Dr. Jörg Bibow
Jörg Bibow

ist seit 2006 Professor of Economics am Skidmore College, einem renommierten Liberal Arts College im Norden des US-Bundesstaats New York. Seine Hauptforschungsgebiete sind Internationale Finanzen und die Europäische Integration. Bibow wurde von der University of Cambridge promoviert und der Universität Hamburg habilitiert.

[weitere Titel]