sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Wednesday, June 26, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltpolitik  » Instrumente 
Zur gesellschaftlichen Akzeptanz umweltökonomischer Konzepte
Downloadgröße:
ca. 190 kb

Zur gesellschaftlichen Akzeptanz umweltökonomischer Konzepte

Das Beispiel handelbarer Emissionslizenzen

24 Seiten · 3,76 EUR
(Mai 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Die derzeitigen wissenschaftlichen Mitarbeiter am Lehrstuhl von Hans Nutzinger diskutieren in einem gemeinsamen Papier Aspekte „zur gesellschaftlichen Akzeptanz umweltökonomischer Konzepte“ unter besonderer Berücksichtigung handelbarer Emissionslizenzen. Auf der Grundlage einer Darstellung des umweltpolitischen Instruments handelbarer Emissionslizenzen aus Sicht der politischen Ökonomie werden die daraus entwickelten Erkenntnisse mit Erfahrungen aus der umweltpolitischen Praxis konfrontiert. Es kann damit u.a. gezeigt werden, welche politischen Hindernisse der Einführung von Lizenzlösungen im Wege stehen und wie diese überwunden werden können.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Das Ethische in der Ökonomie
Thomas Beschorner, Thomas Eger (Hg.):
Das Ethische in der Ökonomie
the authors
Dr. Sven Rudolph
Sven Rudolph

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Kassel.

[weitere Titel]
Jasmina Galevska

Studium der Wirtschaftwissenschaften in Skopje, Mazedonien und Master Studium European Master in Law and Economics in Hamburg. Seit 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Hans G. Nutzinger an der Universität Kassel.

Matthias Jahnke

Seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Hans G. Nutzinger an der Universität Kassel.