sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Samstag, 21. Juli 2018
 Startseite » Unternehmung  » Unternehmens- & Produktpolitik 
INNOCOPE - ein partizipatives Produktentwicklungsverfahren
Downloadgröße:
ca. 212 kb

INNOCOPE - ein partizipatives Produktentwicklungsverfahren

Konzept, Erprobung und Reflexion

26 Seiten · 4,19 EUR
(April 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber

Marlen Arnold, Bernd Siebenhüner und Esther Hoffmann beleuchten bisherige Erfahrungen mit partizipativer Produktentwicklung und erläutern auf dieser Basis das im GELENA-Projekt entwickelte INNOCOPE-Verfahren zur Einbindung von Nutzer/innen in die Produktentwicklung. Die INNOCOPE-Methode verfolgt mehrere Ziele, wie die Entwicklung klimafreundlicher Produkte, die Initiierung wechselseitiger Lernprozesse und das Empowerment der Konsument/innen. Kernpunkte des INNOCOPE-Verfahrens sind die wiederholte, direkte Interaktion von Unternehmensvertreter/innen verschiedener Funktionsbereiche mit einer Gruppe von Konsument/innen. Durch den Einsatz geeigneter Moderationsmethoden und Kreativitätstechniken werden die Ideen und das kreative Potenzial der Nutzer/innen erschlossen. Dieses Verfahren wurde in Kooperation mit einem Unternehmen für die Entwicklung eines Pedelec erprobt. Hieraus leiten die Autor/innen Empfehlungen zur Gestaltung partizipativer Produktentwicklungsprozesse ab.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Gesellschaftliches Lernen und Nachhaltigkeit
Esther Hoffmann, Bernd Siebenhüner, Thomas Beschorner, Marlen Arnold, Torsten Behrens, Volker Barth, Karin Vogelpohl (Hg.):
Gesellschaftliches Lernen und Nachhaltigkeit
Die Autoren
Prof. Dr. Bernd Siebenhüner
Bernd Siebenhüner

Professor für Ökologische Ökonomie an der Universität Oldenburg und stellvertretender Leiter des internationalen Global Governance Projekts, Gastwissenschaftler am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Umweltstiftung.

[weitere Titel]
Dr. Marlen Arnold
Marlen Arnold

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsnachwuchsgruppe GELENA Oldenburg und am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung gGmbH Berlin.

[weitere Titel]
Dipl.-Ing. Esther Hoffmann
Esther Hoffmann

Leiterin des Forschungsfeldes Ökologische Unternehmenspolitik am Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin.

[weitere Titel]