sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 26, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Makroökonomie 
Keine Kausalität aus ex post-Größen
Downloadgröße:
ca. 174 kb

Keine Kausalität aus ex post-Größen

9 Seiten · 3,03 EUR
(März 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Bedia Sahin durchleuchtet in ihrem Beitrag „Keine Kausalität aus Ex-Post-Größen“ die Buchungsmechanik in der Zahlungsbilanz mit dem Ziel, über die tatsächliche Größe hinter dem Fachbegriff „Netto-Kapitalexporte“ aufzuzeigen, dass dieser terminus technicus eine Ex-post-Größe ist, keine Kausalität aufzeigt und keinen Liquiditätsabfluss bedeutet. Grenzüberschreitende reine Finanztransaktionen tauchen im Saldo der Kapitalbilanz nicht auf, weil jede außenwirtschaftliche Transaktion mit der Methode der Doppik festgehalten wird und reine Finanztransaktionen gebucht und gegengebucht werden in der Kapitalbilanz. Anders bei Leistungstransaktionen: die beispielsweise mit dem Warenverkehr einhergehenden Zahlungen werden in der Kapitalbilanz dokumentiert. So heißt die Gegenbuchung zum Leistungsbilanzüberschuss in der Kapitalbilanz „Netto-Kaptalexporte“ und umfasst dieselben Geschäftsfälle.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
Horst Gischer, Jochen Hartwig, Bedia Sahin (Hg.):
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
the author
Dr. rer. pol Bedia Sahin
Bedia Sahin

ist seit 2015 hauptamtliche Dozentin für Wirtschaftswissenschaften der Europäischen Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main.

[weitere Titel]