sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie 
Kontroversität und Deliberation
Downloadgröße:
ca. 412 kb

Kontroversität und Deliberation

Kritischer Blick auf die Plurale Ökonomik und Möglichkeiten zum Umgang mit Vielfalt

30 Seiten · 4,55 EUR
(06. Oktober 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus dem Vorwort der Hrsg.:

Die Interdisziplinarität von Walter Ötsch nimmt Sebastian Thieme in seinem Beitrag „Kontroversität und Deliberation“ zum Anlass, um einen kritischen Blick auf die Vielfalt in der Szene der Pluralen Ökonomik zu werfen. Dabei geht es um das ganz bewusste Ausbuchstabieren von Gegensätzlichkeiten und Brüchen, die zu der Frage hinführen, wie ein angemessener Umgang mit dieser kontroversen Vielfalt aussehen kann. Eine Antwort bietet das dort im Beitrag vorgestellte Paderborner Erwägungskonzept, das seit Ende der 1980er existiert und zu dem sich auch deutliche Berührungspunkte mit der Pluralen Ökonomik zeigen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik
Stephan Pühringer, Silja Graupe, Katrin Hirte, Jakob Kapeller, Stephan Panther:
Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik
the author
Dr. Sebastian Thieme
Sebastian Thieme

ist Diplom-Volkswirt und war 2018-2020 Vertretungsprofessor (VWL) an der Hochschule Harz in Halberstadt. Er war erster Schasching-Fellow der Katholischen Sozialakademie Österreichs (2015/16) und in verschiedenen Projekten zur Pluralität in der Ökonomik tätig (u.a. am ZÖSS der Universität Hamburg). Seine Forschungsthemen umfassen u. a.: Selbsterhaltung/Subsistenz(ethik), sozialwissenschaftliche Ökonomik, das Paderborner Deliberationskonzept, die ökonomische Misanthropie und die ökonomische Pluralismus-Debatte.

[weitere Titel]