sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Thursday, June 21, 2018
 welcome page » countries and regions  » Asia 

Monetäre Aspekte des Transformationsprozesses

Eine Fallstudie Vietnams

"Studien zur Monetären Ökonomie"  · volume 23

154 pages ·  24.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 3-89518-213-3 (July 1998 )

 
lieferbar in stock
 

Der die osteuropäischen Transformationsprozesse begleitende Optimismus bezüglich eines baldigen Anschlusses an das Wohlstandsniveau der Ersten Welt ist heute weitgehend einem ausgeprägten Entwicklungspessimismus gewichen. Für zahlreiche Länder der einstmals Zweiten Welt wird ein Abdriften in die Verelendung der Dritte Welt-Staaten befürchtet.

Die Studie untersucht, inwieweit eine Unterscheidung zwischen den Transformationsländern einerseits und den Dritte Welt-Ländern andererseits ökonomisch zulässig ist. Aufgrund seiner langjährigen Beratertätigkeit in Vietnam sowie den ähnlichen Voraussetzungen bei Transformationsländern und traditionellen Entwicklungsländern beschränkt sich Hauskrecht auf den monetären Sektor seines Fallbeispiels.

Die Ergebnisse identifizieren durchaus transformationsspezifische Merkmale nachholender Entwicklung, insbesondere eine mangelnde institutionelle Ausgestaltung sowie das sogenannte interne Überschuldungsproblem. Gleichwohl überwiegen die auffälligen Übereinstimmungen mit Entwicklungshindernissen der Dritten Welt, vor allem die Unfähigkeit der Etablierung einer eigenen kontraktfähigen Währung. Folge davon ist eine kontraproduktive Abhängigkeit von Auslandskapital, die einen nachhaltigen Prozess wirtschaftlicher Entwicklung blockiert. Nicht zuletzt die wohlgemeinte Entwicklungshilfe trägt ihren Teil dazu bei, Wohlstandsunterschiede zu zementieren, anstatt.


the author
Dr. Andreas Hauskrecht
Andreas Hauskrecht visiting assistant professor für business economics and public policy an der Kelly School of Business, Indiana Universität. Er promivierte an der FU Berlin (Prof. Hajo Riese).
that may interest you, too