sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Mittwoch, 15. August 2018
 Startseite » Ökonomie 
Natürlich Kultur
Downloadgröße:
ca. 785 kb

Natürlich Kultur

Kulturelle Praxis als möglicher Zugang des Verstehens der Mensch-Natur-Beziehung. Einige Überlegungen anlässlich des Geburtstages von Irene Antoni-Komar

20 Seiten · 4,78 EUR
(November 2015)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Was auf einen noch flüchtigen ersten Blick wie der Beginn einer jener schlechten College Verfilmungen daherkommt, mit denen Hollywood uns in den vergangenen Dekaden heuschreckenschwarmartig heimgesucht hat und bei denen sämtlich die schweigsame Protagonistin vom Mauerblümchen zum angesagten Campus Sternchen arriviert, entpuppt sich auf einen schon sorgfältigeren zweiten Blick ungefähr spiegelbildlich als Lehrstück dafür, wie wissenschaftlich Betriebswirtschaftslehre doch eigentlich betrieben werden kann und sollte. Tatsächlich ist es ein Leichtes, dem Schmalspur-Vorwurf zu entrinnen, den ein jeder schnell zu hören bekommt, der heute „irgendwas mit BWL“ macht: man nähere sich dem Fach und dem, was sich einem dort entgegenstellt, kulturalistisch.

Irgendwie merkwürdig. Und zwar im eigentlichen Sinne des Wortes: des Merkens würdig, da zukunftsweisend. Goldrichtig war also nicht nur der Umstand, dass unsere Protagonistin Irene Antoni-Komar ihren Weg zum Oldenburger Campus zu Reinhard Pfriem fand, sondern auch der Zeitpunkt der Ankunft vor nun bald 10 Jahren. In mindestens doppelter Hinsicht war das in Erscheinung treten von Irene somit Wasser auf die Mühlen des sich erst abzeichnenden und seinerzeit noch als kulturwissenschaftliche Perspektive firmierenden Oldenburger Anliegens (FUGO 2004).


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Kultivierung des Ökonomischen
Reinhard Pfriem, Lars Hochmann, Nina Gmeiner, Karsten Hurrelmann, André Karczmarzyk, Christian Lautermann, Christine Lenz (Hg.):
Die Kultivierung des Ökonomischen
Der Autor
Dr. Lars Hochmann
Lars Hochmann

ist Gründer und wissenschaftlicher Leiter vom mensch-natur institut in Lübeck. Forschungsschwerpunkte: Unternehmenstheorie, Lebendigkeit, Mensch-Natur-Beziehung, Ideologiekritik.

[weitere Titel]