sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 16. Dezember 2018
 Startseite » Politik  » Bildungspolitik 
Scheitern in den Naturwissenschaften
Downloadgröße:
ca. 226 kb

Scheitern in den Naturwissenschaften

17 Seiten · 3,59 EUR
(Mai 2018)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Anton Lerf widmet sich dem Umgang mit Scheitern in den Naturwissenschaften. Zwar scheitern die Wissenschaftler täglich in ihren Laboren und halten die Fehlschläge in Protokollen und Laborbüchern fest, in den Publikationen werden diese Fehlschläge dann aber kaum thematisiert oder dokumentiert. Der Fokus liegt klar auf den Erfolgen. Zudem konstatiert Lerf auch ein Scheitern der Kommunikation innerhalb der Naturwissenschaften, die jeweils in ihrer spezifischen Fach-Gemeinschaft verhaftet bleiben. Sie definieren den Gegenstand, das Wissen und die Kommunikation darüber. Diese starke Akzentuierung sichert zum einen den Status quo in der Forschungswelt und führt mitunter zu einem Festhalten an Methoden und Theorien, die aufgrund der zahlreichen, jedoch unveröffentlichten Ungereimtheiten und Fehlschläge in Wahrheit längst überholt sind. Zum anderen nährt dieses Vorgehen die Illusion eines technologischen Fortschritts ohne Folgen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Im Scheitern lernen – zur Zukunftsfähigkeit von Systemen
Axel Schaffer, Eva Lang, Susanne Hartard (Hg.):
Im Scheitern lernen – zur Zukunftsfähigkeit von Systemen
Der Autor
Prof. Dr. Anton Lerf

geb. 1948, apl. Professor für Chemie an der TU München, wiss. Mitarbeiter am Walther-Meißner-Institut der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

[weitere Titel]