sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, August 23, 2019
 Startseite
Transformative Ernährungsunternehm/ung/en als Teil sozialer Bewegungen
Downloadgröße:
ca. 169 kb

Transformative Ernährungsunternehm/ung/en als Teil sozialer Bewegungen

28 Seiten · 3,33 EUR
(Juni 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber/innen:

Im ersten Teil des Buches geht es um die Frage: Was treibt? Also um die Vermessung des praktischen und (aus wissenschaftlicher Sicht) empirischen Feldes. Dafür analysieren Andrea Baier, Cordula Kropp und Christa Müller, was die Besonderheiten der neuen Welle sozialer Bewegungen im 21. Jahrhundert ausmacht. Transformative Unternehm/ung/en betrachten sie als ein neueres Phänomen, das gerade in der Ernährungswirtschaft verspricht, über gemeinschaftliches bürgerliches Engagement bessere Perspektiven für eine gesellschaftliche Transformation zu ermöglichen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft
Irene Antoni-Komar, Cordula Kropp, Niko Paech und Reinhard Pfriem (Hg.):
Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft
the authors
Andrea Baier
Andrea Baier

*1961, Diplomsoziologin, seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis im Bereich Forschung und Evaluation.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Cordula Kropp
Cordula Kropp

ist Inhaberin des Lehrstuhls für Umwelt- und Techniksoziologie an der Universität Stuttgart und Direktorin des dortigen Zentrums für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS).

[weitere Titel]
Dr. Christa Müller
Christa Müller

forscht seit vielen Jahren zu nachhaltigen Lebensstilen und postmateriellen Wohlstandsmodellen und ist Geschäftsführende Gesellschafterin der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis. Sie studierte Soziologie an den Universitäten Bielefeld, Marburg und Sevilla mit Feldforschungsaufenthalten in Costa Rica, Mexiko und Westfalen. Sie übte Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen und Gutachtertätigkeiten aus, u.a. für das Bundesforschungsministerium. 1998 bekam sie den Schweisfurth Forschungspreis für Ökologische Ökonomie verliehen, 2008 folgte eine Nominierung für den Freiherr-vom-Stein-Preis für gesellschaftliche Innovation.

[weitere Titel]