sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 23. Juli 2018
 Startseite » Ökonomie 
Zur Zukunft der Arbeit
Downloadgröße:
ca. 338 kb

Zur Zukunft der Arbeit

Perspektiven auf Arbeit in Organisationen - ein Kommentar zu Dirk Baeckers Entwurf einer Theorie der nächsten Gesellschaft

54 Seiten · 7,70 EUR
(April 2015)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Der Text thematisiert die Zukunft der Arbeit. Er setzt die Einführung des Computers (der Informations- und Kommunikationstechnologien) als Ausgangsereignis und fragt nach seinen Auswirkungen auf das erfolgreiche Operieren von wirtschaftlichen Organisationen. Es geht um Bedingungen und Perspektiven neuer Formen von Arbeit im setting des 21. Jahrhunderts. Die veränderte technologische (aber natürlich auch globale und politische) Struktur manifestiert sich in einem Wertschöpfungskontext, der zunehmend von Intransparenz, Dynamik und ›Vernetztheit‹ geprägt ist, womit insbesondere Nichtwissen und Unsicherheit einhergehen. Die bisher eingesetzten Methoden und Instrumente der Betriebswirtschaft, die sich zur Existenzsicherung von Organisationen (langfristiger Unternehmenserfolg) an der Erfüllung von Effizienzkriterien ausrichten und Nichtwissen und Unsicherheit aus Komplexitätsgründen ausblenden, erweisen sich unter diesen Rahmenbedingungen als Existenzgefahr für Unternehmen. Um unter den veränderten Bedingungen erfolgreich die Zukunftsfähigkeit zu sichern, sind Unternehmen auf Möglichkeiten angewiesen, die einen ›konfrontativen‹ Umgang mit Unsicherheit erlauben.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Autorin
Mirjam Fochler

MA stud., geb. 1986, seit 2013 Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Potsdam mit den Schwerpunkten Organisation und Entrepreneurship; Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke