sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 22. Juli 2018
 Startseite » Geschichte  » Emigration & Remigration 

Notgemeinschaft

Zur Emigration deutscher Wissenschaftler nach 1933 in die Türkei

Herausgegeben und eingeleitet von Helge Peukert

100 Seiten ·  12,00 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-89518-038-6 (Dezember 1994 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Der Bericht des Frankfurter Mediziners und Leiters der "Notgemeinschaft Deutschsprachiger Wissenschaftler im Ausland" ist eines der wenigen und bisher nicht veröffentlichten Dokumente zum deutschsprachigen Exil in der Türkei nach 1933.

Das Entstehen der Notgemeinschaft, die Flucht aus Deutschland, die beteiligten Emigranten, ihre Sprach- und andere Enkulturationsprobleme, ihre Aufgaben und Leistungen beim Aufbau der juristischen, der nationalökonomischen und philosophischen Fakultät vornehmlich in Istanbul mit vielen Improvisationen und Widerständen, der politische Hintergrund von seiten der türkischen Regierung und Behörden, das Erleben von Land und Leuten werden von Schwartz in einer präzisen und direkten Art und Weise geschildert, die den Leser auch an der Atmosphäre der heute vielfach vergessenen Ereignisse teilnehmen lässt.

Dem Text ist eine Einleitung von Helge Peukert vorangestellt, die die Hintergründe der Türkeiemigration deutscher (auch österreichischer) Wissenschaftler darstellt.


Der Autor
Prof. Dr. Dr. Helge Peukert
Helge Peukert

Masterstudiengang Plurale Ökonomik,Universität Siegen. Forschungsschwerpunkte: Finanzwissenschaft, Geld- und Finanzmärkte, Plurale und heterodoxe ökonomische Theoriebildung.

[weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Letter. Hochschule und Ausland 1994, S. 66
das könnte Sie auch interessieren