sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, June 18, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Institutionen, Normen & Recht 

Zeit der Institutionen – Thorstein Veblens evolutorische Ökonomik

"Institutionelle und Evolutorische Ökonomik"  · Band 2

456 Seiten ·  29,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-027-9 (Dezember 1995 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Thorstein Veblen (1827-1929), Leitfigur des amerikanischen Institutionalismus, polarisierte zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Wirtschaftswissenschaft in den USA mit dem Ansatz einer evolutorischen Ökonomik. Heute rücken Veblens Arbeiten durch das wiedererwachte Interesse an evolutionären und institutionenökonomischen Fragestellungen erneut in den Blickpunkt. Die in diesem Band versammelten Beiträge erschöpfen sich keineswegs in theoriegeschichtlichen Erörterungen, sondern zielen primär auf eine theoriesystematische, "kreative" Interpretation.

Thematisiert werden die Konzeption der Veblenschen evolutorischen Ökonomik und deren praktische Relevanz, die methodologischen Kontroversen, sein Menschenbild, Veblens Kapitaltheorie und Kapitalismuskritik, die erkenntnistheoretische Grundposition, die Rezeption seines Werkes, schließlich die grundsätzlichen Möglichkeiten eines evolutorischen Ansatzes in der Wirtschaftswissenschaft. Auf diese Weise liefert das Buch ein differenziertes Bild der Ideen Veblens. Zugleich bietet es einen tiefen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen des institutionalistischen Paradigmas.

Reinhard Penz, Holger Wilkop: Einleitung: Einige Bemerkungen zu Thorstein Veblen und zum amerikanischen Institutionalismus - Reinhard Penz: Thorstein Veblens evolutorische Methodik - Carsten Herrmann-Pillath: Thorstein Veblens Menschenbild: Theoretische Grundlagen und empirische Relevanz - Norbert Reuter: Die Kapitalismuskritik Veblens. Zur Aktualität eines unorthodoxen Ansatzes - Jens Hölscher: Sozialer Wettbewerb und Stabilisierung von Armut - Ulrich Fehl, Carsten Schreiter: Zu den kapitaltheoretischen Vorstellungen Thorstein Veblens - Helge Peukert: Veblens negative Dialektik: Ökonomischer Rationalismus, Empirismus und Evolutionismus - eine Kritik - Ralf Schimmer: Wider die Legende von der unüberbrückbaren Distanz: Der amerikanische Populismus als normativer Grundgehalt der Veblenschen Sozialkritik - Wolfram Elsner: Veblen und Adam Smith - explizite und faktische Rückgriffe - Horst K. Betz, Dixie Francovich: Veblen über Schmoller - Günter Krause: Ein Amerikaner in der DDR oder Veblen in der Optik von Offizialwissenschaften - Beat Bürgenmeier: Umweltschutz in einer Veblenschen Perspektive - Hajo Riese: Institutionenökonomie und Marktökonomie. Überlegungen zu einem neuerlichen Thema - Zeittafel.

the editor
Dr. Reinhard Penz
Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Grundsatzfragen der Arbeitsmaerktpolitik, zuvor Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, Arbeitsmarkt, arbeitsmarktpolitische Ziele. [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Annotierte Bibliographie für die politzische Bildung, 1996, S. 343-344
  • Kyklos, 1/1997, S. 133-135
  • JITE - Journal of Institutional and Theoretical Economics, 3/1998, S. 592-594
  • Wiener Zeitung, 5./6. März 1999
das könnte Sie auch interessieren