sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sunday, May 19, 2019
 Startseite » Politik  » Staatsausgaben, Steuerpolitik & Staatsverschuldung 

Finanzpolitik in der Informationsgesellschaft

Festschrift für Gunther Engelhardt

254 Seiten ·  38,00 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-89518-406-3 (Oktober 2002 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Durch die rasante Zunahme potentiell relevanten Wissens versteht sich immer weniger von selbst, welches Wissen finanzpolitischen Entscheidungen zu Grunde gelegt werden soll. Dies muss vielmehr im transdisziplinären wissenschaftlichen Austausch ständig aufs Neue geklärt werden. Zu einem solchen Austausch bietet sich vor allem eine Finanzwissenschaft in der Tradition der Kölner Schule an, weil sie zum einen den Nachbardisziplinen aufgeschlossen gegenüber steht und sie zum anderen, in Verbindung mit der Neuen Institutionenökonomik, den interdisziplinären Dialog auch mikroökonomisch fundieren kann. Was sich in der vergleichsweise politiknahen Finanzwissenschaft schon generell als nützlich erweist, empfiehlt sich in noch größerem Maße für die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Finanzpolitik. Ob man hier im Austausch mit Soziologie und Rechtswissenschaft der systemischen Eigendynamik von Institutionen und Organisationen Rechnung tragen will oder ob man auf die Einbeziehung politik- oder verwaltungswissenschaftlicher Erkenntnisse zielt, immer kann die als Denken in Alternativen begriffene Neue Institutionenökonomik eine gemeinsame Sprache bereitstellen, in der sich die zum Teil sehr disparaten Erklärungsansätze theoretisch zielgerichtet integrieren lassen. Was auf dieser Grundlage an konkreter Analyse möglich ist, zeigen die im vorliegenden Band versammelten Aufsätze.

Einleitung

Priddat, Birger und Hegmann, Horst: Finanzpolitik in der Informationsgesellschaft. Eine Einführung

Ökonomik in der Informationsgesellschaft

Holler, Manfred: Artists, Secrets, and CIA's Cultural Policy

Hegmann, Horst: Der Platz zwischen den Stühlen. Zur Institutionenökonomik interdisziplinärer Forschung in den Gesellschaftswissenschaften

Nullmeier, Frank: Bildungswunder - ein Wunderwerk der Ökonomie. Rede für G. Engelhardt im Jahre 2012

Der öffentliche Haushalt in der Informationsgesellschaft

Nerré, Birger: Störungen der Steuerkultur

Folkers, Cay: Öffentliche Güter und Macht

Krause-Junk, Gerold: UMTS-Versteigerungen

Aktuelle Probleme des Steuersystems

Bizer, Kilian und Mackscheidt, Klaus: Die Rolle der Politikberatung bei der Grundsteuerreform

Rosenfeld, Martin: Bundesstaatliche Mischfinanzierung und Gemeindefinanzen in der Reform: Großer Änderungsbedarf, hohe Änderungskosten

Tolkemitt, Georg: Bemerkungen zur Mehrwertsteuer vom Konsumtyp

Wirtschafts- und Finanzpolitik in spezifischen Politikbereichen

Hajen, Leonhard: Politikverflechtung am Beispiel der Krankenhausfinanzierung durch Fallpauschalen (DRGs)

Parlasca, Susanne: Strukturelle und institutionelle Hemmnisse bei der Liberalisierung der deutschen Stromwirtschaft

Penz, Reinhard: Institutioneller Wandel in der Arbeitsmarktpolitik. Das Beispiel der Reform von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe

Finanzpolitik jenseits des Staates

Streitferdt, Lothar und Schaefer, Christina: Der öffentliche Wirtschaftssektor als Quelle der Wertschöpfung in einer Volkswirtschaft

Wilkens, Ingrid: Die öffentliche Förderung der Selbsthilfe - eine erfolgreiche Kooperation zwischen Öffentlichem und Drittem Sektor?

Priddat, Birger: Governance im globalen staatsfreien Raum: "Third party enforcement". Eine institutionenökonomische Analyse


the editors
Prof. Dr. Birger P. Priddat
Birger P. Priddat geb. 1950, Seniorprofessur für Wirtschaft und Philosophie, Wirtschaftsfakultät, Universität Witten/Herdecke; arbeitet an Themen zwischen Philosophie und Wirtschaft, vor allem auch an der Theoriegeschichte der Ökonomie. [weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download